Hotline : +43 (0)660-499-0521

im Fokus

3D-Rundgang

Trainings

Latest Blogs

Friday, 24 February 2017 11:35

Die Heldin und der Schweinehund

Autor
Rate this item
(1 Vote)

Der Fasching erreicht seinen Höhepunkt, für manche geht´s hier richtig rund. Ein Gläschen hier, ein Törtchen da...der Schweinehund schreit laut “Hurra!”

Wir reden hier natürlich über unseren inneren Schweinehund, unseren ganz persönlichen Lieblingsfeind. Der, der uns begeistert anfeuert: “Eins geht schon noch, macht ja nichts, es ist Fasching!” Da lässt man sich halt einfach mitreißen, immerhin feiern alle - also was soll´s. Passt schon so. Auch der Schweinehund darf mal seinen Spaß haben.
Faul und glücklich macht er dann ein Nickerchen, während Dir der Schädel brummt. Die Waage liefert neue Rekordzahlen in Rot. Willkommen am Tag danach.

Der Schweinehund ist süchtig nach Belohnung

Ob Du es glaubst oder nicht, der Tag danach ist Deine Chance, Deinen inneren Schweinehund zu zähmen - oder sagen wir besser: ihn auszutricksen.
Mutige Ansage, findest Du? Du hast da nämlich so Deine Zweifel, erfahrungsgemäß sozusagen. Dir ist klar, Dein Schweinehund kennt Dich besser als Du ihn. Er hat eine detailgenaue Landkarte Deiner Schwachpunkte angefertigt, weiß seine Argumente blumig zu verpacken und schlägt ganz ohne Mühe aus dem Hinterhalt zu. 

Aber mit einem hat er nicht gerechnet: Ihm steht plötzlich eine Heldin gegenüber. Die kennt er nämlich noch nicht, die macht ihm ein bisschen Angst. Bevor er uns nun auch noch leid tun möchte, sollten wir eines klarstellen: Die Heldin und der Schweinehund sind keine Feinde. Im Gegenteil, die Heldin will ihm helfen, einen besseren Weg zu finden, das zu bekommen, was er am aller, allerliebsten hat auf der Welt: Belohnung!

Als talentierte Dompteuse weiß die Heldin in Dir, dass Strafe nie so gut wirkt, wie Belohnung. Denn Belohnung schöpft aus dem Vollen, während Strafe aus dem Mangel kratzt. Strafe macht ihn bissig, unseren Schweinehund - am liebsten verbeißt er sich in gute Vorsätze und falls die das überleben sollten, schlägt er sie geifernd in die Flucht. Du gibst auf, er triumphiert und wird noch stärker. Kommt Dir von irgendwoher bekannt vor? Dann ist jetzt Zeit, damit Schluss zu machen.

Die Heldin als Dompteuse

Die Heldin in Dir ist ein freundliches Wesen, aber sie weiß ganz genau was sie will. Sie will mindestens genauso viel Spaß haben wie der Schweinehund, aber ihr Witz ist geistreicher. Der Schweinehund ist zwar teuflisch schlau, die Heldin aber ist universell intelligent. 

  • Sie tut Dinge die ihr gut tun, Faszien- oder Yin Yoga zum Beispiel, und belohnt den Schweinehund mit einem köstlichen Happy Day Shake dafür. 
  • Sie freut sich über jeden ihrer Fortschritte, auch wenn er noch so klein ist, und programmiert ihren Schweinehund auf Leckerlis in Form von Glückshormonen.
  • Sie verwendet jeden “Trigger” und jeden “Anker” der Heldin von Heute, um Dich zu bestärken in Deinem Heldinnentum. 
  • Sie kauft Dir ein Monats-Abo bei der Heldin von Heute, denn sie weiß, wie viel mehr Motivation man sich bei einem Probetraining mit einer Power-Fee holen kann. Außerdem trifft man Gleichgesinnte, die ebenfalls mit ihren Schweinehunden hier sind. Und während Heldinnen fleißig trainieren und Power-Feen begeistert coachen, spielen die Schweinehunde im Garten. Gemeinsam gönnt man sich am Schluss noch ein Häppchen Superfood ( schmeckt supergut!) und schon ist Dein Schweinehündchen so begeistert, dass es immer wieder kommen möchte.

Und plötzlich ist aus Deinem Lieblingsfeind Dein bester Freund geworden. Das kann was!

 

Link: Neurobiologe Bernd Hufnagl bei Frühstück bei mir über "Darum ist Verzicht so schwierig"

Read 2858 times Last modified on Monday, 27 March 2017 19:02

Befürworter

FarbenspielPower Plate   Toeth X-body Yoga

Contact

Studio Alpenstrasse 54
5020 Salzburg, Österreich
Tel: 0660 4990521
Message US

newsletter signup