Hotline : +43 (0)660-499-0521

im Fokus

3D-Rundgang

Trainings

Latest Blogs

Wednesday, 12 July 2017 06:37

Echt ist das neue Sexy

Autor
Rate this item
(1 Vote)

 

Seit viel zu vielen Jahren wird alles immer sexyer. Seit irgend jemand behauptet hat: “Sex sells”, sind so gut wie alle Branchen ins Schlüpfrige abgeglitten. Rrrrr...

Die vollbusige Blondine, die sich halbnackt auf der Schnauze eines Sportwagens räkelt, sind wir ja gewöhnt, seit uns erklärt wurde, dass die Länge einer Motorhaube automatisch auch den männlichen Unterbau erweitert. Auch dass Damenwäsche am besten mit knackigen Hinteransichten verkauft wird, erschien letztlich schlüssig. Aber seit Mineralwasser, Holzleim und Turnschuhe auch noch erotisieren sollen, ist es dann langsam Schluss mit schlüpfrig.

Mittlerweile sind wir alle selber supersexy. Unsere Mode ist sexy, auch wenn es manchmal eher zum Davonrennen aussieht. Unsere Zähne sind ebenmäßig sexy, unsere Brüste und Pöpsche umfänglich sexy, sogar lange Bärte über rasierten Männerbrustkörben sind gerade sexy und die erfolgreiche Power-Point-Präsentation sowieso. 

Die seltsamen Blüten der Schönheitschirurgie erschaffen menschliche Monster, die sich verzweifelt trotzdem schön finden. Und fühlt sich jemand  in seiner Geschlechterrolle unsexy, sext man/frau einfach ans andere Ufer um. Ja, und seit Hollywood kleine oder große Perversionen salonfähig gemacht hat, sehnen sich auch Pubertierende nach einer Auszeit in der Folterkammer. 

Und dann wundern sich alle, dass es vorn und hinten eskaliert. Man ist schließlich nicht bereit zu tolerieren, dass anders erzogene Menschen diese Oversextheit ablehnen. Weil wir Frauen haben ja so lange gekämpft dafür. Wie bitte? Echt jetzt? Dafür?

Gut, dass Trends durch Trendwenden entstehen, denn auch der Sexysmus (ja, mit “y”, denn die Geschlechterverachtung ist hier nicht gemeint) hat sich langsam selbst überholt. Als stilsichere Trendsetterinnen haben clevere Models erkannt, dass nur noch auffällt, was zuvor verpönt war. Seither trägt man am Strand wieder Schamhaar, in der City Birkenstock und auf dem Red Carpet schockt zunehmend die Ungeschminktheit. 

Die neue Natürlichkeit feiert fröhliche Urstände und nun dürfen wir uns sogar daran gewöhnen, Übergewicht und Cellulite schön zu finden. Es scheint eine unausrottbare Krankheit unserer Gesellschaft zu sein, immer grad um´s Kennen über das Ziel hinaus schießen zu müssen. Und weil das so ist, müssen auch immer alle darüber aufgeklärt werden, was sie gerade schön und gut zu finden haben. Sonst entsteht keine Herde, der man folgen könnte und nur die Herde bietet Schutz - vor allem für den Handel.

Die Heldin bleibt da auch oft einfach nur in der Beobachterrolle, oder zeigt ihre Anteilnahme durch exzessives Kopfschütteln. Stilsicher setzt sie auf ihre Intuition und genießt ihre Unabhängigkeit vom Meinungsdiktat. Denn wer eine fremde Meinung über die eigene setzt, hat ganz schnell keine mehr und wird zum “Stimmvieh”, wie das die Spin-Doktoren der politischen Propaganda so liebevoll ausdrücken. Die Heldin aber denkt selbst und handelt, wie sie es für richtig hält. Und sie weiß auch eines: Körperliche, geistige und charakterliche Fitness erlangt man auch durch Gegen-den-Strom-Schwimmen!

 

Lust auf ein Plauscherl nach dem Training? Dann schau vorbei bei der Heldin von Heute. Wir pflegen nämlich nicht nur unsere Körper, sonder auch unseren Geist.

Read 2239 times Last modified on Wednesday, 12 July 2017 06:53

Befürworter

FarbenspielPower Plate   Toeth X-body Yoga

Contact

Studio Alpenstrasse 54
5020 Salzburg, Österreich
Tel: 0660 4990521
Message US

newsletter signup